Diese Fragen sollten Sie beim Kauf einer Dashcam stellen

Dash­cams kön­nen wichtige Hin­weise liefern, wie ein Unfall passiert ist. Für die Ver­wen­dung der kleinen Videokam­eras an der Wind­schutzscheibe im Auto gel­ten aus Daten­schutz­grün­den jedoch strenge Regeln. Falls Sie pla­nen, eine Dash­cam zu kaufen, helfen diese Fra­gen bei der Auswahl des Geräts.

Dash­cams sind kleine Videokam­eras, die an der Frontscheibe eines Autos ange­bracht sind. Wenn ein Unfall passiert ist, kann das Video ein­er Dash­cam als Beweis­mit­tel genutzt wer­den, um die Schuld­frage zu klären. Für den Ein­satz gel­ten strenge geset­zliche Vor­gaben, weil das andauernde Aufze­ich­nen von Videos im Straßen­verkehr ver­boten ist. Denn es ver­let­zt die Pri­vat­sphäre der anderen Verkehrsteil­nehmer. Kurze Auf­nah­men, um einen bes­timmten Vor­fall festzuhal­ten, sind jedoch als Beweis möglich. Kommt es wegen eines Unfalls zu einem Gerichtsver­fahren, müssen die Richter abwä­gen, ob das Video ein­er Dash­cam als Beweis­mit­tel zuge­lassen wird.

Wer darüber nach­denkt, sich eine Dash­cam für das Auto zu kaufen, muss die rechtlichen Vor­gaben ken­nen und darauf acht­en, dass die Videokam­era die Vor­gaben erfüllt. Lassen Sie sich dazu von Ihrem örtlichen Telekom­mu­nika­tions-Fach­händler berat­en. Diese Fra­gen sind für das Beratungs­ge­spräch hil­fre­ich:

  1. Darf die Dash­cam in Deutsch­land betrieben wer­den?

Dash­cam-Her­steller bieten ihre Pro­duk­te weltweit an. In jedem Land gel­ten andere rechtliche Vorschriften. In Deutsch­land ist die dauer­hafte Auf­nahme mit ein­er Dash­cam nicht erlaubt. Die Kam­era darf nur kurze Clips aufze­ich­nen. Das Gerät muss so aus­ges­tat­tet sein, dass damit die in Deutsch­land gel­tenden rechtlichen Vor­gaben erfüllt wer­den kön­nen.

  1. Wie zeich­net die Kam­era auf?

Kurze, anlass­be­zo­gene Auf­nah­men kön­nen als Beweis­mit­tel zuge­lassen wer­den. Welche Auf­nah­me­tech­nik stellt die Dash­cam dafür bere­it? Eine Lösung ist das so genan­nte “Loop-Record­ing” (Schleife­nauf­nahme), auch Loop-Funk­tion genan­nt. Dabei wer­den nur kurze Sequen­zen von eini­gen Minuten Länge aufgenom­men, die immer wieder über­schrieben wer­den. Hil­fre­ich ist ein Blick in das Hand­buch, weil dort Angaben zur Auf­nah­memeth­ode und zur Länge der Auf­nah­men ste­hen soll­ten.

  1. Wie viel passt auf die Spe­icherkarte?

Die Dash­cam spe­ichert die Videos auf ein­er SD- oder Micro-SD-Karte. Je größer die Spe­icherkarte, desto mehr passt darauf. Dash­cams wer­den übri­gens über den Zigaret­te­nanzün­der im Fahrzeug mit Strom ver­sorgt, ähn­lich wie mobile Nav­i­ga­tion­s­geräte. Viele Geräte haben einen inte­gri­erten Akku, damit die Kam­era auch dann aufnehmen kann, wenn die Stromzu­fuhr unter­brochen wird. Der Akku allein reicht aber für den län­geren Betrieb nicht aus.

  1. Wie gut ist die Bildqual­ität?

Die Bildqual­ität ist ein wichtiges Kri­teri­um für die Wahl ein­er Dash­cam. Schließlich kann man nur dann Rückschlüsse ableit­en, wenn ein Unfall­her­gang gut zu sehen ist. Wichtig für die Bildqual­ität sind der Bild­sen­sor, die Lichtempfind­lichkeit des Objek­tivs und wie groß der Öff­nungswinkel ist. Ein Sen­sor mit hoher Auflö­sung und ein licht­starkes Objek­tiv sor­gen für bessere Auf­nah­men.

  1. Wie groß ist der Blick­winkel?

Eine Dash­cam “blickt” nach vorn in Fahrtrich­tung, manche Geräte haben ein zweites Objek­tiv für den Blick nach hin­ten. Damit auch zu sehen ist, was sich links und rechts des Fahrzeugs abspielt, ist es prak­tisch, wenn die Kam­era einen großen Bild­winkel hat. Auch in diesem Punkt unter­schei­den sich die Geräte.

  1. In welch­er Qual­ität wer­den die Videos aufgeze­ich­net?

Je höher die Auflö­sung und je mehr Einzel­bilder pro Sekunde, desto genauer kann ein Unfall rekon­stru­iert wer­den. Aktuelle Mod­elle haben eine Full-HD-Auflö­sung mit 1920 x 1080 Pix­eln, manche sog­ar eine 4K-Auflö­sung.

  1. Welche Extras bietet die Dash­cam?

G‑Sensor: Ein Gyro-Sen­sor misst die Beschle­u­ni­gung oder das abrupte Abbrem­sen, zum Beispiel bei einem Auf­fahrun­fall. Reg­istri­ert der Sen­sor der Dash­cam eine Erschüt­terung, wird der aktuelle Clip gespe­ichert und nicht über­schrieben. Wenn eine Auf­nahme durch den G‑Sensor ges­tartet wurde (“Event-Record­ing”), wird sie bei manchen Geräten in einem eige­nen Verze­ich­nis auf der Spe­icherkarte abgelegt, damit sie beson­ders gesichert ist und nicht gle­ich wieder gelöscht wird.

Dis­play oder kein Dis­play: Manche Kam­eras haben ein eigenes Dis­play für die Bedi­enung. Andere wer­den über eine App auf dem Smart­phone bedi­ent.

Bedi­enung per Sprache: Bei den neuesten Mod­ellen kön­nen Auf­nah­men oder andere Funk­tio­nen per Sprach­be­fehl ges­teuert wer­den.

  1. Hat die Dash­cam ein GPS?

Wenn eine Dash­cam mit einem GPS aus­ges­tat­tet ist, ist eine genau Lokalisierung möglich, falls ein Unfall passiert. Außer­dem kann damit gegebe­nen­falls nachvol­l­zo­gen wer­den, wie schnell das Fahrzeug unter­wegs war, indem man die Wegstrecke und die Zeit ins Ver­hält­nis set­zt.

  1. Wie kön­nen die Clips auf andere Geräte über­tra­gen wer­den?

Falls ein Unfall passiert ist und die Dash­cam ein Video davon aufgeze­ich­net hat, möcht­en Sie die Auf­nahme vielle­icht auf einem größeren Bild­schirm wie dem Fernse­her betra­cht­en. Oder der Her­steller stellt ein Soft­ware-Update bere­it, das Sie auf die Kam­era auf­spie­len möcht­en. Welche Schnittstellen oder Über­tra­gungsmöglichkeit­en bietet die Dash­cam dazu an?

  1. Wie wird die Dash­cam befes­tigt?

Manche Mod­elle wer­den direkt an die Wind­schutzscheibe gek­lebt, anderen ver­wen­den eine Saug­napfhal­terung. Das ist dann prak­tisch, wenn Sie in Län­dern unter­wegs sind, in denen Dash­cams ver­boten sind. Dann kann die Kam­era ein­fach aus der Hal­terung genom­men wer­den.

Als Kundin oder Kunde wird Sie natür­lich auch der Preis des Geräts inter­essieren. In der Regel gilt: Je bess­er die Ausstat­tung eines Geräts, desto höher der Preis. Mit den Antworten auf diese Fra­gen kön­nen Sie das Preis-/Leis­tungsver­hält­nis ein­er Dash­cam gut ein­schätzen.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen und die Pro­duk­te erhal­ten Sie bei bei uns im Shop!

Fra­gen, Anre­gun­gen, Kri­tiken gern an das Team vom Mul­ti­Me­dia-Store, Diana & Andreas Dötsch.
WIR KÜMMERN UNS!  👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diana Dötsch / MultiMedia-Store
Menü