So übertragen Sie Fotos vom Smartphone auf den Rechner

Im Lauf der Zeit sam­meln sich viele Bilder auf dem Smart­phone an. Wir hal­ten schöne Momente fest, machen Self­ies oder doku­men­tieren Ereignisse. Es ist sin­nvoll, diese Fotos regelmäßig zu sich­ern. Dann hat man die Bilder noch Jahre später, selb­st wenn das Smart­phone gewech­selt wird oder wenn es ver­loren geht. So geht’s!

Sich­ern bedeutet, dass die Foto­dateien entwed­er auf einem Rech­n­er oder einem Note­book oder in einem Spe­icher­platz in der Cloud archiviert wer­den. Bilder zu sich­ern, ist auch dann nötig, wenn der Spe­ich­er des Smart­phones voll ist. Dann kön­nen die alten Bilder gelöscht und Platz für neue geschaf­fen wer­den.

Mehrere Vari­anten, um Fotos zu sich­ern

Es gibt mehrere Wege, um Fotos zu über­tra­gen. Hier wer­den zwei ein­fache Möglichkeit­en vorgestellt. Über eine Inter­netverbindung kön­nen die Bilder im Cloud-Spe­ich­er abgelegt und von dort auf den Rech­n­er geladen wer­den. Wer aus Daten­schutz- oder son­sti­gen Grün­den seine Bilder nicht in der Cloud able­gen will, archiviert sie auf seinem eige­nen Rech­n­er, zum Beispiel mit einem USB-Kabel. So geht’s:

Fotos über ein Kabel auf den Rech­n­er über­tra­gen

Verbinden Sie das Smart­phone mit dem mit­geliefer­ten USB-Kabel mit dem Note­book oder PC. Warten Sie kurz ab und befol­gen Sie dann die Anweisun­gen, die auf dem Smart­phone-Bild­schirm erscheinen. Abhängig von Ihrem Gerät und dem Betrieb­ssys­tem kann es sein, dass das Smart­phone eine Bestä­ti­gung von Ihnen ver­langt, dass der ver­bun­dene Rech­n­er auf das Smart­phone zugreifen darf.

  1. Wenn Sie beispiel­sweise die Auf­forderung sehen “Zugriff auf Geräte­dat­en zulassen”, tip­pen Sie auf “Zulassen”.
  2. Wählen Sie auf dem Bild­schirm des Smart­phones die Option “Fotos über­tra­gen”. Auf dem Rech­n­er öffnet sich daraufhin ein Fen­ster.
  3. Darüber steuern Sie den Import der Foto-Dateien auf den Rech­n­er.
  4. Wenn Sie die Möglichkeit anklick­en “Nach dem Import löschen”, wer­den Ihre Fotos anschließend auf dem Smart­phone gelöscht, so dass dort wieder mehr Spe­icher­platz ver­füg­bar ist.

Wenn Sie ein iPhone mit einem Rech­n­er des Her­stellers Apple verbinden, öff­nen Sie auf dem Rech­n­er die “Fotos”-Anwendung. In der linken Randspalte erscheint unter “Geräte” der Name Ihres Smart­phones.

  1. Wählen Sie dieses Gerät aus und set­zen Sie oben in der Befehlsleiste den Hak­en bei “Fotos für dieses Gerät öff­nen”.
  2. In der oberen recht­en Ecke haben Sie die Wahl zwis­chen “Auswahl importieren” oder “Alle neuen Fotos importieren”. Wählen Sie aus, welche Fotos auf den Rech­n­er über­tra­gen wer­den sollen. Darunter gibt es die Möglichkeit “Objek­te nach dem Import löschen”. Wenn Sie hier einen Hak­en set­zen, wer­den die Bilder auf dem Smart­phone gelöscht, sobald sie auf dem Rech­n­er abge­spe­ichert sind.

Fotos in der Cloud spe­ich­ern

Bilder, die mit dem Smart­phone aufgenom­men wer­den, sind dort in der “Fotos”-Anwendung abgelegt. Wenn Sie ein Smart­phone mit dem Betrieb­ssys­tem Android besitzen, ist es in der Regel mit einem Google-Kon­to ver­bun­den, für das iPhone benöti­gen Sie eine Apple-ID. Google bietet die Möglichkeit an, Fotos in der Google-Cloud zu spe­ich­ern. Bei Apple heißt der Cloud-Spe­ich­er “iCloud”. Sowohl mit iPhones als auch mit Android-Smart­phones kön­nen Bilder in der Cloud abgelegt wer­den.

  1. a) Auf dem iPhone aktivieren Sie dazu in den “Ein­stel­lun­gen” den Dienst “iCloud Dri­ve”. Zuerst melden Sie sich mit Ihrer Apple-ID an. Die Apple-ID ist das per­sön­liche Kon­to für die Ver­wen­dung von Apple-Dien­sten. Wenn Sie iCloud aktiviert haben, wer­den Fotos und Videos in iCloud gespe­ichert.
  2. b) Auf einem Android-Smart­phone ist der Vor­gang ähn­lich und wird als “Back up” oder “Sync” für Syn­chro­ni­sa­tion beze­ich­net. Ist diese Back-up-Funk­tion für Fotos aktiviert, melden Sie sich mit Ihrem Google-Kon­to an und fol­gen den Anweisun­gen auf dem Bild­schirm. Wählen Sie aus, ob die Bilder in Orig­i­nal­größe oder in ver­ringert­er Dateigröße gespe­ichert wer­den sollen und tip­pen auf “Bestäti­gen”. Danach wer­den die Bilder in die Google-Cloud über­tra­gen.

Hier ist es empfehlenswert darauf zu acht­en, dass die Über­tra­gung über ein WLAN-Netz und nicht über die mobile Daten­verbindung erfol­gt, da son­st möglicher­weise das Daten­vol­u­men des Ver­trags schnell aufge­braucht ist.

Wenn Sie Bilder in der Cloud spe­ich­ern, haben Sie jed­erzeit Zugriff darauf, auch von unter­schiedlichen Geräten oder Orten. Denn Sie kön­nen sich über einen Inter­net-Brows­er in die Cloud ein­loggen, zum Beispiel unter www.google.com/photos und die Bilder betra­cht­en oder anderen zeigen. Aus der Cloud kön­nen Sie die Fotos auch wieder auf einen Rech­n­er herun­ter­laden.

Sie haben Fra­gen oder brauchen Unter­stützung?
WIR KÜMMERN UNS!
Vere­in­baren Sie gle­ich einen Ter­min unter 03621–227883!

 

 

Fra­gen, Anre­gun­gen, Kri­tiken gern an das Team vom Mul­ti­Me­dia-Store, Diana & Andreas Dötsch.
WIR KÜMMERN UNS!  👍

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diana Dötsch / MultiMedia-Store
Menü