So übertragen Sie Fotos vom Smartphone auf den Rechner

So übertragen Sie Fotos vom Smartphone auf den Rechner

Im Lauf der Zeit sam­meln sich viele Bilder auf dem Smart­phone an. Wir hal­ten schöne Momente fest, machen Self­ies oder doku­men­tieren Ereignisse. Es ist sin­nvoll, diese Fotos regelmäßig zu sich­ern. Dann hat man die Bilder noch Jahre später, selb­st wenn das Smart­phone gewech­selt wird oder wenn es ver­loren geht. So geht’s!

Sich­ern bedeutet, dass die Foto­dateien entwed­er auf einem Rech­n­er oder einem Note­book oder in einem Spe­icher­platz in der Cloud archiviert wer­den. Bilder zu sich­ern, ist auch dann nötig, wenn der Spe­ich­er des Smart­phones voll ist. Dann kön­nen die alten Bilder gelöscht und Platz für neue geschaf­fen werden.

Mehrere Vari­anten, um Fotos zu sichern

Es gibt mehrere Wege, um Fotos zu über­tra­gen. Hier wer­den zwei ein­fache Möglichkeit­en vorgestellt. Über eine Inter­netverbindung kön­nen die Bilder im Cloud-Spe­ich­er abgelegt und von dort auf den Rech­n­er geladen wer­den. Wer aus Daten­schutz- oder son­sti­gen Grün­den seine Bilder nicht in der Cloud able­gen will, archiviert sie auf seinem eige­nen Rech­n­er, zum Beispiel mit einem USB-Kabel. So geht’s:

Fotos über ein Kabel auf den Rech­n­er übertragen

Verbinden Sie das Smart­phone mit dem mit­geliefer­ten USB-Kabel mit dem Note­book oder PC. Warten Sie kurz ab und befol­gen Sie dann die Anweisun­gen, die auf dem Smart­phone-Bild­schirm erscheinen. Abhängig von Ihrem Gerät und dem Betrieb­ssys­tem kann es sein, dass das Smart­phone eine Bestä­ti­gung von Ihnen ver­langt, dass der ver­bun­dene Rech­n­er auf das Smart­phone zugreifen darf.

  1. Wenn Sie beispiel­sweise die Auf­forderung sehen “Zugriff auf Geräte­dat­en zulassen”, tip­pen Sie auf “Zulassen”.
  2. Wählen Sie auf dem Bild­schirm des Smart­phones die Option “Fotos über­tra­gen”. Auf dem Rech­n­er öffnet sich daraufhin ein Fenster.
  3. Darüber steuern Sie den Import der Foto-Dateien auf den Rechner.
  4. Wenn Sie die Möglichkeit anklick­en “Nach dem Import löschen”, wer­den Ihre Fotos anschließend auf dem Smart­phone gelöscht, so dass dort wieder mehr Spe­icher­platz ver­füg­bar ist.

Wenn Sie ein iPhone mit einem Rech­n­er des Her­stellers Apple verbinden, öff­nen Sie auf dem Rech­n­er die “Fotos”-Anwendung. In der linken Randspalte erscheint unter “Geräte” der Name Ihres Smartphones.

  1. Wählen Sie dieses Gerät aus und set­zen Sie oben in der Befehlsleiste den Hak­en bei “Fotos für dieses Gerät öffnen”.
  2. In der oberen recht­en Ecke haben Sie die Wahl zwis­chen “Auswahl importieren” oder “Alle neuen Fotos importieren”. Wählen Sie aus, welche Fotos auf den Rech­n­er über­tra­gen wer­den sollen. Darunter gibt es die Möglichkeit “Objek­te nach dem Import löschen”. Wenn Sie hier einen Hak­en set­zen, wer­den die Bilder auf dem Smart­phone gelöscht, sobald sie auf dem Rech­n­er abge­spe­ichert sind.

Fotos in der Cloud speichern

Bilder, die mit dem Smart­phone aufgenom­men wer­den, sind dort in der “Fotos”-Anwendung abgelegt. Wenn Sie ein Smart­phone mit dem Betrieb­ssys­tem Android besitzen, ist es in der Regel mit einem Google-Kon­to ver­bun­den, für das iPhone benöti­gen Sie eine Apple-ID. Google bietet die Möglichkeit an, Fotos in der Google-Cloud zu spe­ich­ern. Bei Apple heißt der Cloud-Spe­ich­er “iCloud”. Sowohl mit iPhones als auch mit Android-Smart­phones kön­nen Bilder in der Cloud abgelegt werden.

  1. a) Auf dem iPhone aktivieren Sie dazu in den “Ein­stel­lun­gen” den Dienst “iCloud Dri­ve”. Zuerst melden Sie sich mit Ihrer Apple-ID an. Die Apple-ID ist das per­sön­liche Kon­to für die Ver­wen­dung von Apple-Dien­sten. Wenn Sie iCloud aktiviert haben, wer­den Fotos und Videos in iCloud gespeichert.
  2. b) Auf einem Android-Smart­phone ist der Vor­gang ähn­lich und wird als “Back up” oder “Sync” für Syn­chro­ni­sa­tion beze­ich­net. Ist diese Back-up-Funk­tion für Fotos aktiviert, melden Sie sich mit Ihrem Google-Kon­to an und fol­gen den Anweisun­gen auf dem Bild­schirm. Wählen Sie aus, ob die Bilder in Orig­i­nal­größe oder in ver­ringert­er Dateigröße gespe­ichert wer­den sollen und tip­pen auf “Bestäti­gen”. Danach wer­den die Bilder in die Google-Cloud übertragen.

Hier ist es empfehlenswert darauf zu acht­en, dass die Über­tra­gung über ein WLAN-Netz und nicht über die mobile Daten­verbindung erfol­gt, da son­st möglicher­weise das Daten­vol­u­men des Ver­trags schnell aufge­braucht ist.

Wenn Sie Bilder in der Cloud spe­ich­ern, haben Sie jed­erzeit Zugriff darauf, auch von unter­schiedlichen Geräten oder Orten. Denn Sie kön­nen sich über einen Inter­net-Brows­er in die Cloud ein­loggen, zum Beispiel unter www.google.com/photos und die Bilder betra­cht­en oder anderen zeigen. Aus der Cloud kön­nen Sie die Fotos auch wieder auf einen Rech­n­er herunterladen.

Sie haben Fra­gen oder brauchen Unterstützung?
WIR KÜMMERN UNS!
Vere­in­baren Sie gle­ich einen Ter­min unter 03621–227883!

 

 

Diana Dötsch (Kasse)

Diana Dötsch

Hallo, ich bin Diana Dötsch und berate Euch zu allen Tarifen hier im Shop.

Parkdauer ganz einfach via App verlängern.
Sony Xperia L3 DS

2 Kommentare. Leave new

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.