Unbekannter Anrufer? So finden Sie heraus, wer hinter einer Telefonnummer steckt

Unbekannter Anrufer? So finden Sie heraus, wer hinter einer Telefonnummer steckt

Viele Men­schen sind zu Recht vor­sichtig, wenn eine Tele­fon­num­mer auf ihrem Smart­phone erscheint, die sie nicht ken­nen. Ver­brauch­er­schützer war­nen schließlich regelmäßig vor Phish­ing-Anrufen. Bei diesen unver­langten Anrufen ver­suchen Betrüger, per­sön­liche Dat­en, zum Beispiel die Adresse und die Kon­toverbindung, abzufra­gen, um später Geld vom Kon­to abzubuchen. Solche Gespräche soll­ten sofort been­det wer­den. Doch was ist, wenn es die Num­mer eines Kol­le­gen oder ein­er Ver­wandten ist, die ver­suchen, uns zu erre­ichen? Wie lässt sich her­aus­find­en, wer hin­ter ein­er Tele­fon­num­mer steckt, die einem unbekan­nt ist? Hier sind ein paar hil­fre­iche Tipps:

Vor­sicht bei unbekan­nten Rufnum­mern ist angebracht

Manch­mal erscheint auf der Anrufliste eine unbekan­nte Tele­fon­num­mer. Ein direk­ter Rück­ruf ist die ein­fach­ste Art, um her­auszufind­en, von wem der Anruf kam. Wenn Sie sich nicht sich­er, sind, ob Sie dem Anrufer trauen kön­nen, kön­nen Sie Ihre eigene Rufnum­mer beim Rück­ruf unter­drück­en. Dazu brauchen Sie nur in den Ein­stel­lun­gen Ihres Handys oder Smart­phones die entsprechende Funk­tion zu wählen.

Auf dem iPhone find­en Sie sie unter „Ein­stel­lun­gen“, „Tele­fon“, „Meine Rufnum­mer senden“ oder „Meine Anrufer-ID senden“. Wenn Sie diese Funk­tion auss­chal­ten, wird Ihre Rufnum­mer nicht über­mit­telt. Bei einem unbekan­nten Anrufer kön­nten Sie Ihre Rufnum­mer unter­drück­en, zurück­rufen und erst ein­mal hören, wer am anderen Ende der Leitung abnimmt.

Über die Tele­fon­num­mer nach dem Namen suchen

Manch­mal will man aber nicht zurück­rufen, würde aber trotz­dem gerne wis­sen, wer hin­ter ein­er Tele­fon­num­mer steckt. Dann kann vielle­icht eine Rück­wärts-Suche im Inter­net helfen. Rück­wärts-Suche heißt: Sie geben die Rufnum­mer bei ein­er Such­mas­chine wie Google oder Bing oder bei einem Verze­ich­nis­di­enst wie Das Tele­fon­buch oder Das Örtliche ein. Es kann sein, dass Sie über diesen Weg her­aus­find­en, ob es zur Rufnum­mer einen Namen gibt. Mobil­funknum­mern sind jedoch nicht so oft in öffentlichen Tele­fon­büch­ern gelistet.

Tipp: Wenn Sie die Rufnum­mer bei ein­er Such­mas­chine eingeben, ist es empfehlenswert, die Num­mer in Anführungsze­ichen zu set­zen, damit sie als Ganzes erkan­nt wird.

Vielle­icht kann auch der Mes­sen­ger What­sapp weit­er­helfen. Wenn Sie die unbekan­nte Num­mer in Ihr Smart­phone-Tele­fon­buch spe­ich­ern und der Anrufer eben­falls What­sapp nutzt, find­en Sie ihn möglicher­weise darüber.

Uner­wün­schte Anrufer sperren

Sie kön­nen Anrufer sper­ren, wenn Sie von jeman­dem nicht mehr kon­tak­tiert wer­den wollen. Diese Funk­tion find­en Sie beispiel­sweise auf dem iPhone, indem Sie in der Anrufliste auf das kleine „i“

neben der Tele­fon­num­mer klick­en. Nach dem Klick öffnet sich die Funk­tion „Kon­tak­te“, die eigentlich dazu dient, Num­mern zu spe­ich­ern. Aber sie enthält auch die Möglichkeit „Anrufer sper­ren“ beziehungsweise „Anrufe block­ieren“. Auch bei Sam­sung-Geräten beziehungsweise Android-Smart­phones kön­nen Kon­tak­te block­iert wer­den. Dann lan­den die Anrufe auf der Mail­box. Ein ander­er Weg, um Anrufer zu sper­ren, ist, unter „Ein­stel­lun­gen“ im Unter­menü „Tele­fon“ die Funk­tion „Anrufe block­ieren“ auszuwählen. Darüber kann die Block­ierung auch wieder aufge­hoben werden.

Wenn Sie Fra­gen zu diesen oder anderen Funk­tio­nen Ihres Smart­phones haben, kom­men Sie zu uns in den Shop!

 

 

Diana Dötsch (Kasse)

Diana Dötsch

Hallo, ich bin Diana Dötsch und berate Euch zu allen Tarifen hier im Shop.

Wie kann ich die Netzabdeckung meines Mobilfunkanbieters herausfinden?
Pixel Art — Malen nach Zahlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.