Unzählige Android-Geräte gefährdet

Unzählige Android-Geräte gefährdet

Eine gefährliche Sicher­heit­slücke kehrt nun ein ein­er zweit­en Auflage zurück: Konkret han­delt es sich bei Stage­fright 2.0 um zwei Sicher­heit­slück­en, durch die Cyberkrim­inelle mit Hil­fe von manip­ulierten MP3- oder MP4-Dateien in Android-Geräte ein­drin­gen und sie manip­ulieren kön­nen. Darauf weisen die Experten von Zim­peri­um in einem Blog­beitrag hin.

Durch schw­er­wiegende Fehler in den Android-Medi­en-Bib­lio­theken lib­stage­fright und libu­tils kön­nen Angreifer Schad­code im Sys­tem aus­führen. Nahezu alle Android-Geräte sind betrof­fen — von Hack­ern aus­genutzt wor­den ist die Sicher­heit­slücke jedoch offen­bar noch nicht. Zim­peri­um hat Google bere­its informiert. In Kürze soll ein Update für Nexus-Geräte zur Ver­fü­gung gestellt wer­den. Wann die anderen Her­steller mit entsprechen­den Patch­es fol­gen, die Stage­fright 2.0 unschädlich machen, ist allerd­ings noch nicht bekan­nt. Denn vielfach warten die Anwen­der hier noch auf das Update, das die vor eini­gen Wochen ent­deck­te Sicher­heit­slücke Stage­fright schließen soll.

Quelle: CRN.de

Diana Dötsch (Kasse)

Diana Dötsch

Hallo, ich bin Diana Dötsch und berate Euch zu allen Tarifen hier im Shop.

Die Qual der Wahl: TOP-Smartphones 2015
Die häufigsten Fragen zu Smart Home erklärt: Funkstandards, Prinzip, wichtige Komponenten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.