So surfen Kinder sicher auf Tablets und Smartphones

Eltern soll­ten ein Auge darauf haben, was ihre Kinder sehen, wenn sie (mobil) im Inter­net sur­fen. Es gibt spezielle Such­maschi­nen und Web­seit­en für Kinder, damit sich Eltern nicht zu sor­gen brauchen, wenn ihre Kinder im Web unter­wegs sind.

Kinder wach­sen selb­stver­ständlich mit dem Inter­net auf. Sie beobacht­en, wie Eltern oder Geschwis­ter Infor­ma­tio­nen im Web suchen, Videos anschauen oder online spie­len. Damit die Jüng­sten ler­nen, sich in der dig­i­tal­en Welt zu ori­en­tieren, gibt es spezielle Ange­bote für Kinder, zum Beispiel „Fragfinn.de“.

Fragfinn.de ist eine Kinder­such­mas­chine und bietet einen sicheren Surfraum für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Kinder find­en nur für sie geeignete und von Medi­en­päd­a­gogen über­prüfte Inter­net­seit­en. Die Web­seit­en wer­den in regelmäßi­gen Abstän­den erneut über­prüft. Fragfinn startete Ende 2007 und ist Teil der Ini­tia­tive „Ein Netz für Kinder“ der Beauf­tragten der Bun­desregierung für Kul­tur und Medi­en.

Und so funk­tion­iert es:

Wie bei ein­er herkömm­lichen Such­mas­chine kön­nen Kinder bei Fragfinn.de in ein­er Suchzeile Begriffe eingeben. Sie erhal­ten eine Liste mit Web­seit­en zu den gesucht­en Wörtern. Außer­dem kön­nen sie auf Fragfinn.de Online-Games spie­len oder sich mit kurzen Videos für Kinder unter­hal­ten lassen.

Fragfinn gibt es auch als mobile App für iPhones, iPads und für Smart­phones oder Tablets mit dem Betrieb­ssys­tem Android. Die kosten­lose App kann aus dem Google Play Store oder dem App Store von Apple herun­terge­laden wer­den. Führen Sie dazu diese Schritte durch:

1) Öff­nen Sie die App „Google Play Store“ oder „App Store“ auf Ihrem Tablet oder Smart­phone.

2) Geben Sie in die Suchzeile den Namen „Fragfinn“ ein.

3) Klick­en Sie auf „Laden“ beziehungsweise „Instal­lieren“. Dann wird die mobile Anwen­dung auf Ihrem Gerät instal­liert und Ihre Kinder kön­nen sich­er sur­fen.

Wenn Sie Unter­stützung beim Herun­ter­laden oder Starten der App benöti­gen, fra­gen Sie ein­fach in Ihrem örtlichen Mobil­funk-Fach­han­del um Rat.

Experten empfehlen, dass es für jün­gere Kinder aus­re­icht, das unüber­sichtliche Ange­bot des Inter­net auf einige wenige für sie geeignete Web­seit­en zu beschränken. Bei Fragfinn.de gibt es Surftipps, die dabei helfen.

Kinder müssen den richti­gen Umgang mit dem Inter­net erst noch ler­nen, deshalb ist es sin­nvoll, wenn die Eltern oder ältere Geschwis­ter sie dabei begleit­en. Acht­en Sie beispiel­sweise darauf, dass Kinder keine per­sön­lichen Dat­en ins Netz stellen und dass sie nicht zu viel Zeit vor dem Tablet oder dem Smart­phone-Bild­schirm ver­brin­gen.

WEITERE INFOS GIBT ES BEI UNS IM SHOP!

 

Fra­gen, Anre­gun­gen, Kri­tiken gern an das Team vom Mul­ti­Me­dia-Store, Diana & Andreas Dötsch.
WIR KÜMMERN UNS!  👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diana Dötsch / MultiMedia-Store
Menü