Warum es wichtig ist, dass Du Dein Smartphone fachgerecht ent-sorgst

Warum es wichtig ist, dass Du Dein Smartphone fachgerecht ent-sorgst

Wer sein Smart­phone richtig entsorgt, trägt dazu bei, dass die darin enthal­te­nen Rohstoffe wiederver­w­ertet wer­den kön­nen. Wir erk­lären, was passiert, nach­dem Du Dein altes Smart­phone abgegeben hast.

In unseren Schubladen, Schränken und Kellern schlum­mern unzäh­lige Mobil­tele­fone, Fit­ness-Track­er, Kopfhör­er, Tablets und andere elek­tro­n­is­che Kleingeräte. Wir benutzen sie nicht mehr, weil sie ver­al­tet sind oder nicht mehr funk­tion­ieren. Elek­troschrott ist laut Euro­stat der am schnell­sten wach­sende Abfall­strom in der Europäis­chen Union. Weltweit ist die Entwick­lung ähn­lich: Laut Stu­di­en lan­den glob­al jedes Jahr mehr als 50 Mil­lio­nen Ton­nen Elek­troschrott im Müll. Die Abfall­berge wach­sen, wertvolle Rohstoffe wer­den wegge­wor­fen. Das ist eine enorme Ver­schwen­dung. Wenn wir die Geräte fachgerecht entsor­gen, kön­nen die darin ver­baut­en Rohstoffe zumin­d­est teil­weise wiederver­w­ertet werden.

Was bedeutet eigentlich fachgerecht entsorgen?

Elek­trokleingeräte, zum Beispiel Mobil­tele­fone oder Tablets, dür­fen nicht im Haus­müll entsorgt wer­den. Das gilt für alle Pro­duk­te, auf deren Ver­pack­ung das Sym­bol ein­er durchgestrich­enen Müll­tonne aufge­druckt ist. Wer sein Smart­phone fachgerecht entsor­gen will, hat mehrere Möglichkeit­en: Eine Anlauf­stelle ist der örtliche Wert­stoffhof. Manche Kom­munen haben auch Sam­mel­be­häl­ter für die Entsorgung von Elek­trokleingeräten aufgestellt. Alter­na­tiv kannst Du Dein altes Smart­phone auch im Fach­han­del abgeben. Wenn es noch funk­tion­stüchtig und nicht zu alt ist, bekommst Du im besten Fall dafür noch einen kleinen Geldbetrag.

Warum ist fachgerechte Entsorgung wichtig?

In Smart­phones (und in anderen Elek­trogeräten) sind viele Rohstoffe ver­baut. Im Bild­schirm, in der Elek­tron­ik, im Gehäuse und in der Bat­terie Deines Smart­phones kom­men über 30 ver­schiedene chemis­che Ele­mente zum Ein­satz, darunter Sili­ci­um, Lithi­um, Alu­mini­um, Nick­el, Kupfer, Sil­ber und Gold. Wenn Du mehr darüber wis­sen willst, schau Dir das neue Peri­o­den­sys­tem der chemis­chen Ele­mente an, das die Euro­pean Chem­i­cal Soci­ety 2019 ent­wor­fen hat. Darauf sind die chemis­chen Ele­mente, aus denen Smart­phones beste­hen, eigens markiert. Die Über­sicht zeigt auch, welche Rohstoffe knapp werden.

Laut Euro­stat, dem Sta­tis­tis­chen Amt der Europäis­chen Union, wer­den in der EU weniger als 40 Prozent des Elek­troschrotts recycelt. Dabei kön­nten aus den alten Geräten wertvolle Rohstoffe wiederge­won­nen wer­den. Ein Ziel der EU ist es deshalb, die Kreis­laufwirtschaft zu stärken. Kreis­laufwirtschaft heißt, dass beste­hende Mate­ri­alien und Pro­duk­te so lange wie möglich wiederver­wen­det, repari­ert und recycelt werden.

Wie läuft die Entsorgung ab?

Wenn Du Dein Smart­phone oder andere Elek­trokleingeräte im Wert­stoffhof oder im Han­del abgib­st, wer­den sie an Fir­men geliefert, die sich auf die Wiederver­w­er­tung oder die Entsorgung von Elek­trogeräten spezial­isiert haben. Dort wer­den sie zunächst sortiert: Welche Geräte kön­nen auf­bere­it­et wer­den? Welche Geräte wer­den zer­legt? Welche Geräte enthal­ten Schad- oder Störstoffe? Erweisen sich Geräte oder Teile noch als funk­tions­fähig, wer­den sie geprüft, gere­inigt und ver­packt, denn sie kön­nen als Ersatzteile dienen.

Bei den Geräten, die zer­legt wer­den, wer­den zunächst Bat­te­rien, queck­sil­ber­haltige Bauteile und andere Schad- oder Störstoffe ent­fer­nt. Bei Smart­phones wird beispiel­sweise der Akku her­ausgenom­men. Dann kom­men die Geräte in den Schred­der. Die Mate­ri­alien wer­den in einem mehrstu­fi­gen Zerkleinerung­sprozess getren­nt. Nach und nach wer­den Eisen, Kun­st­stoff, Alu­mini­um, Kupfer, Edel­stahl, Zink oder andere Stoffe separi­ert. Aus diesen Met­allen und dem Kun­st­stoff, soge­nan­nten Sekundär­rohstof­fen, kön­nen neue Pro­duk­te hergestellt wer­den. Die Rest­stoffe, die nach der mech­a­nis­chen Zerkleinerung übrig­bleiben, wer­den verbrannt.

Tipp: Per­sön­liche Dat­en vorher löschen

Rohstoffe aus Alt­geräten zurück­zugewin­nen, ist ein Schritt hin zu mehr Nach­haltigkeit. Also: Mach Dich auf die Suche und stöbere in Deinen Schubladen oder Schränken nach Mobil­tele­fo­nen, die nur noch unbe­nutzt herum­liegen und gib sie zum Recy­cling. Dein lokaler TK-Fach­händler kann Dich dabei unterstützen.

Und noch ein Tipp: Denk daran, dass Du trotz fachgerechter Entsorgung Deine per­sön­lichen Dat­en auf dem Smart­phone abspe­ich­erst und löschst, bevor Du es entsorgst — sich­er ist sich­er. Auch dabei kön­nen wir vor Ort behil­flich sein.

WIR KÜMMERN UNS!

 

 

 

 

Diana Dötsch (Kasse)

Diana Dötsch

Hallo, ich bin Diana Dötsch und berate Euch zu allen Tarifen hier im Shop.

blank
Allnet Flat Classic + Samsung Galaxy A13 64 GB
blank
Allnet Flat Classic + Samsung Galaxy A13

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.